Mitglied werden

 

SPD Bund

spd.de

 

SPD Wilkau-Haßlau

 

NGA-Netz erwartet 12,8 Millionen Euro vom Land für Glasfaser

Landtag

Landtagsabgeordneter Bijan Kaffenberger lobt das Engagement des Landkreises beim Breitbandausbau und freut sich ganz besonders über die künftige Anbindung der Schulen mit Glasfaser. In Hessen sei aber noch viel Luft nach oben.

Der Zweckverband NGA-Netz, dem der Landkreis Darmstadt-Dieburg und 19 Kreiskommunen angehören, hat in den vergangenen Jahren gute Arbeit geleistet. Anfang 2020 sind fast alle beteiligten Kommunen mit 50 Mbit/s ausgestattet.
 

An einigen Stellen besteht allerdings noch Nachholbedarf und mit Blick auf das Ziel eines flächendeckenden Glasfasernetzes kommt noch etwas Arbeit auf uns zu. Diese Herausforderungen geht der Zweckverband unter Führung des Landkreises aber konsequent an.

Bereits im Dezember bekam der Landkreis einen Letter of Intent für eine Landesförderung in Höhe von 12,8 Millionen. Auch der Bund stellt Fördermittel für den weiteren Ausbau zur Verfügung.

Da eine Geschwindigkeit von 1 Gigabit/s die Grundvoraussetzung für die weitere Digitalisierung der Schulen ist, freut sich Kaffenberger ganz besonders über die geplante Anbindung von 80 Schulen im Landkreis mit Glasfaser. „Die Anbindung der Schulen mit Glasfaser schafft beste Voraussetzungen, um vom Digitalpakt zu profitieren. Und ich weiß, dass viele Schulleitungen aus meinem Wahlkreis auf beides warten", so Kaffenberger.

Jedoch gibt es noch lange nicht überall in Hessen solche Anbindungen. Hessen liegt mit Blick auf die Versorgung mit 50 Mbit/s im Bundesvergleich auf dem 7. bzw., wenn man sich nur auf die Flächenländer bezieht, auf dem 4. Platz. Blickt man jedoch auf die Versorgung mit 1 Gigabit/s (1000 Mbit/s), so befindet sich Hessen nach Angaben des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur nur noch auf Rang 11.[1] „Bei Glasfaser und Gigabit ist in Hessen noch viel Luft nach oben.", so Kaffenberger.

 

Homepage SPD Darmstadt-Dieburg