Mitglied werden

 

SPD Bund

spd.de

 

SPD Wilkau-Haßlau

 

OrtsvereinSPD-Senioren informieren sich über Förderverin Asyl e.V.

Christel Johann-Eggers, Vorsitzende des Fördervereins Asyl, informierte beim September-Treffen der SPD Seniore

Beim letzten Treffen der SPD Senioren im September informierte Christel Johann-Eggers, Vorsitzende des Fördervereins Asyl Griesheim e.V.  über die Aktivitäten des Vereins. Mehr als 30 Ehrenamtliche aus verschiedenen Teams, wie z.B. dem Team der Paten, dem für Deutschunterricht und dem für Hausaufgabenhilfe, dem Fahrradteam, der Kleiderkammer und dem Team für Arbeit und Ausbildung kümmern sich gemeinsam mit den hauptamtlichen Sozialarbeitern um rund 400 Flüchtlinge, die teilweise bereits über 3 Jahre hier wohnen.
Aktuell liegen die Hauptaufgaben darin, die Flüchtlinge bei der Wohnungssuche und der Suche nach einer geeigneten Ausbildungs-  bzw. Arbeitsstelle zu unterstützen. Johann Eggers stellte verschiedene Aktionen vor, die mit den Geldern des Fördervereins erstermöglicht wurden und informierte auch darüber, dass sozial Schwache in der Kleiderkammer der Sachspendengruppe ebenfalls willkommen sind. Übrigens, die
Mitgliedschaft im Förderverein Asyl beträgt 3 € im Monat.
Beim kommenden Treffen der SPD Senioren am Mittwoch, dem 7. November hat wieder ein nicht alltäglicher Gast zugesagt, nämlich Karin Kümmerlein, die Vorsitzende des VdK Griesheim. Dieses Mal werden viele Tipps und Informationen über mögliche Hilfeleistungen
im Alltag gegeben. Der VdK ist der größte Sozialverband in Deutschland und setzt sich bereits über 70 Jahre für soziale Gerechtigkeit und gerechtere Sozialpolitik ein.
Um Anmeldung wird gebeten bei Maria Lienert unter 06155 / 869438 oder  lienert303@t-online.de.

Veröffentlicht am 29.10.2018

 

Ortsverein45 Jahre ASF in Griesheim

Die Mitglieder der ASF aktiv im Wahlkampf unterwegs!
Die ASF aktiv im Wahlkampf unterwegs!

Wir sind kein Strick- und Häkelverein!

Nein, ganz bestimmt nicht!

Die ASF hat sich immer als eine politische Organisation verstanden, die konkret Veränderungen und Verbesserungen für die Frauen in unserer Gesellschaft erreichen wollte. Deshalb hat sich die ASF in der 45jährigen Zeit ihres Bestehens in Griesheim insbesondere für zwei große Themen eingesetzt, nämlich mehr Frauen in die politischen Gremien zu entsenden und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern. Beides ist uns in Griesheim gerade durch den Rückenwind der ASF gut gelungen.

Einen kurzen Rückblick auf die langjährige Arbeit der SPD-Frauen in Griesheim gibt auch der Artikel im Darmstädter Echo vom 06.10.18:

>> Artikel im Darmstädter Echo

 

 

Veröffentlicht am 15.10.2018

 

OrtsvereinAsF für mehr weibliche Politik in Hessen

Am 26.01.2018 lud die stellvertretende Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) vom Unterbezirk Darmstadt/Dieburg, Barbara Ludwig im Rahmen eines Stammtisches zu einer Diskussion mit Heike Hofmann, MdL Hessen, nach Ober Ramstadt ein.

Das Positionspapier: "Die Politik in Hessen muss weiblicher werden - die SPD will mehr Gleichberechtigung erreichen" wurde eifrig mit Vertreterinnen aus Ober Ramstadt, Dieburg und Griesheim, 2.von rechts, Maria Lienert und 1. von links, Dr. Erna Batke-Grimm, diskutiert.

Nach wie vor kämpfen SPD-Frauen für eine ausgewogene Mitwirkung an Entscheidungsprozessen als eine Grundbedingung für eine demokratische Gesellschaft. Die kleine Runde bestärkte Heike Hofmann bei ihrem Einsatz für ein besseres  hessisches Gleichberechtigungsgesetz mit mehr verbindlichen Vorgaben als bisher. 

Veröffentlicht am 20.02.2018

 

OrtsvereinPolitischer Aschermittwoch beim SPD Ortsverein Griesheim

Zum diesjährigen Politischen Aschermittwoch hatte der Ortsverein in die Vereinsgaststätte des SC Viktoria geladen. Ortsvereinvorsitzender Sebastian Schecker begrüßete die zahlreichen Gäste und Gastrednerin Heike Hofmann.

Die Veranstaltung stand ganz im Zeichen der Bundespolitik und dem bevorstehenden Mitgliedervotum über das Koalitionspapier. Landtagsabgeordenete Heike Hofmann rief zu einer Erneuerung der Partei auf, die auch bei einer möglichen erneuten Großen Koalition stattfinden werde und müsse. Gleichzeitig schwor Hofmann die Anwesenden auf die kommenden Landtagswahlen im Herbst 2018 ein. Es gelte jetzt die schwarz-grüne Regierung abzulösen und sozialdemokratische Politik mit dem Fokus unter anderem auf Bildung und kostenlose Kitas zu etablieren. Ortssvereinsvorsitzender schloß sich den Ausführungen Hofmanns an und wies die Genossinen und Genossen auf die anstehenden Regionalkonferenzen am 22. Februar 2018 in Hofheim wie auch in Darmstadt hin, wo über die aktuellen Ergebmisse der Koalitionsverhandlungen debattiert werden soll.

Der Politische Aschermittwoch war dieses Jahr geprägt von einem regen Austausch und einer kontroversen Diskussion.

Veröffentlicht am 16.02.2018

 

OrtsvereinNeujahrsempfang der SPD Griesheim vom 11. Januar 2018

Zum diesjährigen Neujahrsempfang hatte der SPD Ortsverein in die Linie Neun eingeladen.

Der Vorstzende Sebastian Schecker begrüßte alle Gäste mit den besten Wünschen zum Neuen Jahr und einem Gläschen Sekt. Landtagsabgeordnete Hofmann überbrachte dieses Jahr ihre Grüße, berufsbedingt durch zahlreiche Termine gebunden, in einer persönlichen Schrift den Griesheimer Genossinnen und Genossen.

Die Ehrung der langjährigen und sich um den Ortsverein verdient gemachten Mitglieder stand ganz oben auf der Tagesordnung. Für 60 Jahre Mitgliedschaft wurde Heinz Mönch geehrt. Heinz Mönch ist seit dem Jahr 1958 Mitglied der SPD und kann auf eine ereignisreiche Zeit zurückblicken. Er erinnert sich noch gut an die erste Versammlung in der „Kanone“ und die damals reine „Männergesellschaft“. Orstvereinsvorsitzender Sebastian Schecker hebt den vorbildlichen Einsatz Heinz Mönchs in der Griesheimer SPD hervor, nicht zuletzt seine Arbeit im Rathaus. 1958 sei ein schwieriges und von der Kohlekrise gezeichntes Jahr gewesen, berichtet Heinz Mönch zurückblickend. Griesheim sei damals „von oben“ bestimmt worden.

In Abwesenheit bedingt durch Urlaub und Krankheit wurden weiterhin Heinz Höhl und Lothar Ziemann für jeweils 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt. Auf 25 jahre Mitgliedschaft kann Wilma König und auf 10 Jahre Eike Hillbricht zurückblicken.

 

Veröffentlicht am 17.01.2018